Segway Tour Meißen-Radebeul

Die malerische Elbtal-Verbindung von Meissen bis Radebeul wird Sie faszinieren.

Diesen Weg auf einem Segway zurückzulegen ist eine ganz besondere Erfahrung, bei der selbst Einheimische ins Schwärmen kommen.

  • malerische Elbtal-Verbindung von Meissen bis Radebeul
  • berühmte Porzellan und Weinstadt Meissen
  • Restaurant-Viertel in Altkötzschenbroda
Enthalten
  • geführte Segway Tour von Meißen nach Radebeul
  • Einweisung und Fahrsicherheitstraining
  • Betreuung durch ortskundigen Guide
  • Helm (Keine Helmpflicht)
Dauer2 Stunden
Mitzubringen
  • bequemes Schuhwerk (keine hohen Absätze)
  • wettergerechte Kleidung
TeilnehmerTour findet ab 4 Teilnehmer statt.

Weitere Informationen

Beginn unserer Tour ist unterhalb vom Dom, Wohnmobilstellplatz an der Elbe.

Meißen ist eine wunderschöne kleine alte Stadt mit seiner sehr prächtigen Albrechtsburg. Das Schloss aus dem 15. Jahrhundert wurde im spätgotischen Stil erbaut. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde das Schloss, auf anraten von August des Starken, als erste osteuropäische Porzellanmanufaktur benutzt. Meißen-Porzellan mit seinen gekreuzten Schwertern ist heute eine Qualitätsmarke. Die heutige Porzellanmanufaktur und die alte Stadt Meißen ist immer einen Abstecher wert. Unsere Segway-Tour führt Sie rechtselbisch vorbei an wunderschönen Weinbergen. Mit dem Segway lässt sich in gemächlicher Geschwindigkeit das Elbtal auf ganz andere Weise erleben. An den Hängen des Tals werden mehr und mehr die Weinberge sichtbar. Weinbau hat rund um Meißen seit mehr als 800 Jahren Tradition. Trockene Qualitätsweine werden hier produziert. Es gibt viele kleine Betriebe und Genossenschaften bei denen man gut einkehren und Kostproben nehmen kann. Vorbei geht es am Boselberg, welcher die Spitze des kleinsten Gebirges in Sachsen bildet. Der höchste Punkt ist mit seinen 192 Metern über dem Meeresspiegel die Aussicht Juchhöh. Der Aussichtspunkt bietet gute Sicht auf den Elbverlauf und die Sächsische Schweiz. Am Fuße des Berges lädt der Boselbiergarten zu einer gemütlichen Rast ein. Weiter geht es in Richtung Sörnewitz, vorbei an 40ha großen Obst-und Aroniaplantagen. Nicht weit davon entfernt, stoßen wir dann auf die Kötitzer Fährverbindung in Coswig, welche einer dokumentierte Erwähnung aus dem Jahre 1661 entspringt und mit einem liebevoll restaurierten Fährhaus noch von Kaisers Zeiten aus dem Jahre 1890 verzückt. In Richtung Cossebaude werden Sie gleich eines der imposantesten Bauwerke der früheren Neuzeit zu sehen bekommen, die längste Schrägseilbrücke Deutschlands. Wir nähern uns dem Ziel, Altkötzschenbroda am Anger, wo Sie im gemütlichen Ambiente des Restaurant – Viertels Ihre Segway Tour ausklingen lassen können.

80,00 €
Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.

TripAdvisor Bewertung

20 Bewertungen